Ein großes Ereignis für die Paulusgemeinde und den ganzen Stadtteil Schinkel war die Einweihung unserer neuen Kindertagesstätte.

In Anwesenheit von Oberbürgermeister Pistorius wurde der Kindergarten von Pastor Podszus mit Gebet und Segen feierlich eingeweiht. In vielen Grußworten gab es durchweg Lob und Anerkennung für das Gebäude, das nach den neuesten Standard auch unter dem Gesichtspunkt der Nachhaltigkeit und des Umweltbewusstseins erstellt wurde und weit über 3 Millionen Euro gekostet hat.

Pastorin Landwehr erinnerte noch einmal daran, dass an diesem Ort einst die evangelisch reformierte Gnadenkirche gestanden hat. Ein Schiff aus der ehemaligen Kirche findet nun in dem Kindergarten einen neuen Platz. Und selbstverständlich bleibt der Kirchturm mit dem weithin sichtbaren Kreuz erhalten. Dadurch wird die Erinnerung an die Gnadenkirche gewahrt und zugleich ein Zeichen gesetzt, dass dies eine christliche Kindertagesstätte ist, in der das Evangelium von Jesus Christus gelebt und verkündigt wird. Als kleines Zeichen hierfür überreichte der Vorsitzende des Kirchenvorstands der Paulusgemeinde, Horst-Dieter Niermann, der Leiterin Ruth Picht eine fünfbändige Kinderbibel.